Baccarat

Bei Baccarat handelt es sich um eines der einfachen Casinospiele. Beim diesem Kartenspiel, spielt der Spieler nicht direkt mit, sondern wettet vor dem Start nur darauf ob der Spieler oder die Bank gewinnnt, oder ob es ein Unentschieden gibt. Baccarat soll seinen Ursprung im 16. Jahrhundert haben und stammte angeblich aus Italien, von dort aus reiste es durch ganz Europa.

Wie man Baccarat spielt

Das Ziel des Spieles ist es zu entscheiden ob der Spieler oder der Geber gewinnen wird, mit einem kompletten Kartenblatt das am nächsten an den Gesamtwert 9 kommt. Karten von 2-9 haben den entsprechenden Zahenwert, Bube, Dame, König haben den Wert 0 und das Ass den Wert 1. Bei dem Gesamtwert eines Blattes von über 10, verfällt dieser, zum Beispiel bekommt ein Spieler eine 8 und eine 9 welches den Gesamtwert von 17 hat, hier wird es dann aber nur al 7 gewertet. Der höchst mögliche Gesamtwert eines Kartenblattes liegt bei 9. Die Farben des Blattes sind im Baccarat egal und der Spieler oder die Bank können nicht Pleite gehen wie im Blackjack.

Zum Beginn des Spieles teilt der Geber jeweils ihm und dem Spieler 2 Karten aus, insgesamt 4 Karten zum Start. Sollte entweder der Spieler oder der Geber einen Wert von 8 oder 9 haben, gilt dies als „natural“ und beide bleiben auf dem Blatt stehen, keine weiteren Karten werden ausgegeben und das Blatt mit dem höchsten Wert gewinnt, anderenfalls:

Bleibt der Spieler stehen, teilt der Geber solange weitere Karten aus bis er einen Gesamtwert von 5 oder weniger bekommt.
Bleibt der Spieler stehen, dann entschiedet sich ob der Geber steht oder weiter geht nach der ausgeschriebenen Tabelle am Tisch

Auszahlungen beim Baccarat

Wetten auf die Bank zahlen zugleich aus, minus einer 5% Kommission (oder 19:20). Wetten auf den Spieler zahlen zugleich aus. Wetten auf ein Unentschieden zahlen normalerweise 8:1 aus, obwohl es nicht unüblich ist 9:1 zu erhalten.

Baccarat Hausvorteil und optimale Spielstrategie

Der Hausteil variiert normalerweise je nachdem wie viele Kartensets verwendet werden, generell liegt diser jedoch bei ca. 1% wenn man auf die Bank setzt, 1.25% wenn man auf den Spieler setzt und über 14% wenn man auf unentschieden wettet (ca. 5% wenn das Casino 9:1 zahlt, aber in beiden Fällen ist es eine schlechte Wette).

Da Baccarat kein spielerisches Können oder selbst das Spiel des Spielers verlangt, ist die beste Strategie mit dem niedrigsten Hausvorteil zu spielen, daher sollten man immer auf die Bank setzen.

Baccarat online spielen

Baccarat kann bei fast allen online Casinos gespielt werden. Viele unserer Casinos bietten mitterweile entweder einen virtuellen Tisch oder einen Tisch mit Live Dealern an, bei dem der Tisch direkt aus einem übertragenen Casino eingeblendet wird und man mit einem echten Geber spielt.

Aufgrund des niedrigen Hausvorteils bietet die meisten online Casinos keinen Bonus bzw. keine Bonusumsetzung an Baccarat an, oder setzen die Bonusbedingungen hoch. Aufgrund dessen, empfehlen wir keinen Bonus für Baccarat in Anspruch zu nehmen, da man oft zu hohe Bonusumsätze zahlt, jedes unserer Casinos gibt auch gerne weitere Auskünfte über die Umsatzbedingungen bei Baccarat.

Betsson Casino
Bonus: 200% bis zu €100 + €5 Freibonus
  • Jeden Monat 10 gratis Runden an einem anderen Spielautomaten.
  • Match Bonus auf die erste Einzahlung.
  • Mehrere Millionen Euro an den Slots zu gewinnen

SPIELEN